Warum ist spielen wichtig?

Kein Mensch ist zu jung oder zu alt zum Spielen. Von klein auf bis ins hohe Alter können wichtige Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickelt werden. Freude, Begeisterung, Erfolg, Fröhlichkeit, Spass, Geselligkeit, Spannung, Ausgelassenheit, Stolz, Mut, Selbstbestätigung, Selbstbewusstsein und Lachen können beim Spielen auf Nervosität, Entscheidungsdruck, Frust, Enttäuschung, Angst, Konkurrenzdenken, Hemmungen und Misserfolg treffen. Es ist eine spannende Herausforderung, mit den verschiedensten Gefühlen umzugehen und das richtige Spiel im richtigen Moment zu wählen. 

 

Ein Spieler lernt mit wichtigen Aspekten der menschlichen Gesellschaft umzugehen, erlebt nicht alltägliche Erlebnisse und findet eigene Qualitäten und das Gespür, diese zu nutzen. Spielen fasziniert, spielen bewegt, spielen verbindet. 

 

 

Darum: Schaffen Sie sich Zeit, um möglichst viel Zeit zum Spielen zu haben!